DER BULL-ATTACK TRIBULUS TERRESTRIS GUIDE FÜR MEHR TESOSTERON UND MUSKELAUFBAU – DIE RICHTIGE ANWENDUNG , ERNÄHRUNG UND TRAINING

Auch TRIBULUS TERRESTRIS gilt mittlerweile als eines der beliebtesten Nahrungsergänzungen in Bezug auf die Steigerung des Testosterons , welches bekanntlich das potenteste Hormon ist, wenn es um den Muskelaufbau und den Fettabbau geht. Durch die natürliche Steigerung dieses anabolen Hormons können Athleten durch die richtige Anwendung und der richtigen Ernährung, sowie mit schwerem Training drastische Resultate erfahren. Alles was ihr zu diesem Thema wissen solltet erfahrt ihr hier :

Welchen Einfluss hat TRIBULUS TERRESTRIS auf den Testosteron – Spiegel?

Da es sich bei TRIBULUS TERRESTRIS um ein absolut natürliches Supplement bzw. um eine natürliche Nahrungsergänzung handelt, sollte jedem vorab deutlich sein, dass Tribulus keine biologische Vorstufe von Testosteron ist.  Tribulus Terrestris unterstützt jedoch nachweislich die Produktion des sogenannten  luteinisierenden Hormons, kurz LH. Dies wiederum hat positive Auswirkungen auf die natürliche Testosteron- und FSH, also Follikel stimulierendes Hormon- Produktion. Testosteron ist bekanntlich das wirksamste anabole Hormon und unterstützt vorwiegend den Muskelaufbau. Die Beeinflussung des Testosteronspiegels erfolgt aber auf eine andere Weise als beispielsweise durch die Einnahme von anabolen Steroiden oder Prohormonen.

Prinzipiell wirkt TRIBULUS TERRESTRIS auf eine simple, aber dafür sehr effektive und anabole Weise, denn durch die Einnahme von Tribulus Terrestris wird das luteinisierende Hormon, also LH, in der Hypophyse ausgeschüttet. Zusätzlich wird diese stimuliert wodurch letztendlich der Testosteronspiegel steigt und die FSH-Produktion, also das Follikel stimmulierende Hormon, angekurbelt wird. So wird letztendlich die Testosteron-Produktion gesteigert, beziehungsweise allgemein der Testosteron-Spiegel erhöht. Für Bodybuilder und andere Kraftsportler sind vor allem die Beschleunigung des Muskelaufbaus und die allgemeine Kraftsteigerung interessant. Zudem kann es auch zu einer schnelleren Regeneration nach Trainingseinheiten kommen. Im Zusammenhang mit dem Anstieg des Testosteronspiegels und den damit verbundenen diuretischen, also entwässernden Effekten, können Bodybuilder zudem eine gute Muskeldefinition erreichen. Hinzu kommt der positive Einfluss auf einen Anstieg der fettfreien Muskelmasse, was allerdings nur durch eine ausreichende Proteinzufuhr sichergestellt werden kann.

Wie wollte TRIBULUS TERRESTRIS am besten Supplementiert werden?

Je nach Produkt empfiehlt sich vorab immer die Kombination von TRIBULUS TERRESTRIS und Zink, da das genannte Mineral nicht nur dazu in der Lage ist eine Überschüssige Produktion von Östrogenen zu hemmen, sondern auch dazu, dass überschüssiges Testosteron nicht zu Östrogen umgewandelt wird, sondern für den Muskelaufbau herangezogen wird. Hier sollten mindestens ein mal täglich 50mg Zink eingenommen werden.

Bei der Wahl des richtigen TRIBULUS TERRESTRIS Supplements sollte besonders darauf geachtet werden, dass der Saponin – Anteil bei 45 Prozent liegt. In dieser Konzentration sind Nahrungsergänzungen zur Steigerung des Testosteron – Spiegels am effektivsten. In der Regel sollte die Einnahmedauer eines Tribulus Terrestris Produkts bei 8 Wochen liegen, mit einer anschließend mindestens zweiwöchigen Pause, um dem Körper keine Chance zu bieten resistent gegen den Wirkstoff zu werden. Zu der Dosierung an sich ist zu sagen, dass für ideale Ergebnisse eine Einnahme von 3 mal täglich, also morgens mittags und Abends a jeweils 1-1,5g ideal ist. Durch die mehrmalige Zufuhr dieser Nahrungsergänzung entsteht eine Art Depot-Wirkung , wodurch der Körper den ganzen Tag über dazu gezwungen wird, vermehrt Testosteron zu bilden.

Wie sollte die Ernährung aussehen, um in Kombination mit TRIBULUS TERRESTRIS eine möglichst große Steigerung des Testosteron – Spiegels zu erzielen?

Speziell in Bezug auf eine maximale Testosteron – Produktion ist es wichtig die Zufuhr von Protein, Kohlenhydraten und Fett zu optimieren.

Die Proteinzufuhr :

Wie auch allgemein für den Muskelaufbau bekannt ist, sollte die Proteinzufuhr zwischen 2 und 3g Protein pro Kilogramm Körpergewicht täglich liegen. Dies gewährleistet eine möglichst hohe Proteinsynthese , die gleichzeitig auch die vermehrte Bildung von Testosteron mit sich zieht. Durch das Zusammenspiel dieser beider Faktoren fördert vor allem das anabole Hormon Testosteron den Muskelaufbau, indem es die vorher zugeführten Proteine zu muskelaufbauenden Zwecken heranzieht.

Die Kohlenhydrate :

Auch die falsche Einteilung von Kohlenhydraten kann den Testosteron – Spiegel deutlich negativ beeinflussen.

Werden zu viele Kohlenhydrate zugeführt, dann führt dies zu einer ständig erhöhten Insulinausschüttung. Eine vermehrte Insulinausschüttung ist zwar anabol und förderlich bezüglich der IGF-1 Bildung, hemmt aber die körpereigene Bildung von Testosteron. Ein guter Richtwert liegt zwischen 100-200g Kohlenhydraten, möglichst auf 4 Mahlzeiten verteilt, von denen 3 vor- und 1 nach dem Training zu sich genommen werden.

Das richtige Training für einen maximalen Testosteronhaushalt:

Hinsichtlich des Trainings gilt Krafttraining, insbesondere schweres Volumentraining in Kombination mit TRIBULUS TERRESTRIS am effektivsten um den Testosteronhaushalt natürlich und maximal zu steigern.

Durch das Volumentraining wird nicht nur die Wachstumshormonausschüttung positiv beeinflusst, sondern auch aufgrund der hohen Last für die Muskulatur die Bildung von freiem Testosteron begünstigt.

In erster Linie umfasst das Volumentraining Grundübungen welche mit 10 Sätzen a 10 Wiederholungen absolviert werden. Zwar wird mit 60% der Maximallast trainiert, allerdings führt die hohe Anzahl der Sätze bei gleichbleibender Wiederholungszahl zu einem extremen Muskelreiz und damit auch Wachstum. Einige Profis schwören darauf 2 Muskelpartien  gleichzeitig zu trainieren und nach jeder Übung den Muskel für die nächste Übung zu wechseln. Dies soll für maximale Adaption und Hypertrophie führen.

Es sollte mindestens 3 Wochen mit 60% Maximallast trainiert werden. Anschließend kann das Gewicht, sofern die Wiederholungszahl gleich bleibt und die Ausführung perfekt bleibt, immer um 2,5 Kg gesteigert werden. Nach diesen 3 Wochen kann ebenfalls mit 100% Maximallast trainiert werden mit 10 Sätzen, allerdings nur mit jeweils 6 Wiederholungen!

In Kombination mit der richtigen Anwendung von TRIBULUS TERRESTRIS, einer optimierten Ernährung sowie Volumentraining, kann der Testosteronspiegel hier sehr schnell an das physiologische Maximum getrieben werden.

http://bull-attack.com/images/tribuz-banner-new.jpg

http://bull-attack.com/images/TST-BANNER.jpg

Bull-Attack Tribulus Terrestris zum Muskelaufbau

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal