TYROSIN UND COFFEIN – EIN EFFEKTIVER BOOSTER – ERSATZ GEGEN MÜDIGKEIT BEIM TRAINING

Besonders wenn Athleten oder Hobbysportler neben dem Training einem körperlich intensiven Beruf nachgehen, wird es nach der Arbeit schwierig noch motiviert und fit in das Fitnessstudio zu gehen. Auch Bürotätigkeiten und mental anstrengende Berufe verursachen heftige Müdigkeit und können die Leistung beim Training stark beeinträchtigen. Neben Pre-Workout Produkten hat sich vor allem die Kombination aus Coffein und Tyrosin als äußerst effektiv erwiesen. Sowohl aufgrund der einzelnen Wirkungsweisen dieser beiden Substanzen, aber auch wegen der sich gegenseitig fördernden Wirkung bietet diese Kombination eine sehr gute Möglichkeit Booster zu umgehen und Müdigkeit beim Kraftsport, beziehungsweise allgemein beim Training zu verhindern und zudem die Leistungsfähigkeit zu steigern.  Alles was ihr zu diesem Thema wissen solltet erfahrt ihr hier:

Da mittlerweile Pre-Workout Produkte nicht mehr nur als gelegentliche Nahrungsergänzung genutzt wird, um körperliche Abgeschlagenheit zu umgehen, oder um ein anstehendes schweres Training noch zu intensivieren, sondern als tägliche Substanz genutzt werden, geht dies auch häufig mit einer fortschreitenden Resistenz gegen die jeweiligen Inhaltsstoffe einher, oder verursacht unangenehme Nebenwirkungen wie starke Nervosität und Schlaflosigkeit.

Viele Anwender nutzen Pre-Workout Produkte, um der zu Anfang genannten Müdigkeit nach der Arbeit und während des Trainings entgegenzuwirken. Wer hier nicht auf Booster zurückgreifen möchte, oder aber einfach eine Alternative sucht, der kann der Kombination von Coffein und Tyrosin nicht nur das Symptom Müdigkeit vermeiden und vorbeugen, sondern zudem auch die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit steigern und das Training somit effektiver durchführen.

Coffein:

Bei Coffein handelt es sich um eine wirkungsvolle Stimulanz, die sich in Form von Kaffee oder Energy Drinks oder als Bestandteil von Nahrungsergänzungen unter Sportlern wie Kraftsportlern und Bodybuildern an großer Beliebtheit erfreut. Die chemische Verbindung umfasst eine Vielzahl an potentiellen Wirkungen im menschlichen Körper, wobei vor allem die verminderte Müdigkeit vor der anstehenden Trainingseinheit eine sehr wichtige Rolle spielt und auch als die potenteste Eigenschaft von Coffein gilt.

Die wachmachende Wirkung von Coffein beruht auf dem hemmenden Einfluss auf Adenosin, was für Entspannung im menschlichen Körper sorgt. Wie stark Coffein Adenosin hemmt, kann bei jedem Menschen sehr individuell ausfallen, was jeder sicherlich bereits im Alltag festgestellt haben wird.

Fakt ist zudem, dass die erhöhte Fettverbrennung infolge des Koffeinkonsums durch eine Steigerung von Adrenalin und Noradrenalin hervorgerufen wird. Hier ist erwiesen, dass die Aufnahme einer moderaten Dosis eine Leistungssteigerung herbeiführen kann und auch den Kohlenhydrat und Fettstoffwechsel beeinflussen kann.

Was die Dosierung betrifft, ist dies abhängig von der Gewöhnung an Coffein sowie vom jeweiligen Einsatzziel. Während für die Unterstützung des Fettstoffwechsels bereits 200 mg ausreichend sind, werden 250 bis zu 500 mg als sichere Dosis angesehen, wenn es um die wachmachende Wirkung für die anstehende Trainingseinheit geht. Diese wird durch eine Gewöhnung an Coffein auch nicht geringer! Was hingegen mit regelmäßigem Coffein-Konsum absinkt, ist die pushende Wirkung aufgrund des Adrenalins, das ebenfalls durch Coffein stimuliert wird. Wer also in erster Linie an der Adenosin-Hemmung oder auch der Kopfschmerz mildernden Wirkung interessiert ist, könnte Coffein regelmäßig vor Trainingseinheiten konsumieren.

Die Einnahme von Coffein sollte ca. 30 bis 60 Minuten vor dem Training erfolgen. So lange benötigt das eingenommene Coffein, um den höchsten Spiegel im Körper zu erreichen. Die Halbwertszeit beträgt schließlich 5 Stunden.


Tyrosin als potente Verstärkung von Coffein:

Tyrosin übernimmt im Körpere viele wichtige Aufgaben, da es der Grundstoff für diverse Hormone beziehungsweise derer Botenstoffen ist. Die wichtigsten dieser Stoffe und Hormone sind die folgenden:

-  Adrenalin und Nordrenalin
- Schilddrüsenhormone
- Dopamin
- Melanie

Tyrosin ist also ein weiteres beliebtes und wirkungsvolles Supplement, das effektiv dabei hilft, nach einem anstrengenden Arbeitstag die Müdigkeit zu bekämpfen. In Anbetracht der beeinflussten Hormone stellen in Bezug auf die Müdigkeit vor allem die Hormone Adrenalin und Noradrenalin wichtige Faktoren dar.

Zum einen kann Tyrosin die aufputschende Wirkung von Coffein verstärken. Vor allem Trainierende, die dies durch den Gewöhnungseffekt nicht mehr wahrnehmen, profitieren in dieser Hinsicht im Einzelfall von Tyrosin. Häufig wird sogar von einer ECA ähnlichen Wirkung ohne die ungewollten Nebenwirkungen berichtet. Aus diesem Grund sollten Personen, die empfindlich auf Coffein reagieren, auch vorsichtig mit einer zeitgleichen Supplementation umgehen.

Darüber hinaus kann Tyrosin allein ebenfalls für einen milden wachmachenden Effekt sorgen, der in Studien nachgewiesen wurde. Vor allem Trainierende, die Probleme mit Coffein haben, geben darüber hinaus subjektive Erfahrungsberichte, die die Untersuchungsergebnisse stützen.

Ähnlich wie Coffein, sollte die Einnahme 30 bis 60 Minuten vor dem Training erfolgen, um maximal davon zu profitieren. Was die Dosierung betrifft, sind die Angaben dagegen deutlich differenzierter. Ideale Dosierungen liegen hier zwischen 2 und 5g.
 
Wie also zu erkennen ist, stellt die Kombination dieser zwei Nahrungsergänzungen eine potente Variante um Müdigkeit beim Training vorzubeugen

http://bull-attack.com/images/nitro-fire-banner.jpg

http://bull-attack.com/images/tyrosine-banner.jpg

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal