VITAMIN C – DAS BASIC VITAMIN FÜR KRAFTSPORTLER UND BODYBUILDER

Vitamin C gilt bekanntlich als eines der wichtigsten Vitamine, wenn es darum geht das Immunsystem aufrecht zu erhalten und Infektionen auf natürliche Weise zu bekämpfen. Doch Vitamin C gehört mittlerweile auch im Kraftsport und Bodybuilding zu den essenziellen Nahrungsergänzungen. Nicht nur aufgrund der Verbesserung des Immunsystems, sondern vielmehr auch wegen der antikatabolen Wirkung, der Optimierung des Energiestoffwechsels und zur Vorbeugung der Müdigkeit, ist Vitamin C in diesem Bereich zu einem beliebten Supplement geworden. Alles was ihr zu diesem Thema wissen solltet erfährt ihr hier:

Allgemeines über Vitamin C :

Bei Vitamin C handelt es sich prinzipiell um Ascorbinsäuren, welche für den menschlichen Organismus und eine Vielzahl von Funktionen eine wichtige Rolle spielt. Ascorbinsäure ist dabei eine organische Säure. Eine Unterversorgung an Vitamin macht sich im menschlichen Stoffwechsel deutlich bemerkbar, was sich in einer erhöhten Infektionsanfälligkeit, in einem geschwächten Immunsystem, Durchfall, Knochenschmerzen oder Zahnfleischbluten niederschlägt. Auch der Muskelabbau, sowie verstärkte katabole Vorgänge können auf einen Mangel an Vitamin C zurückgeführt werden. Diese Faktoren machen Vitamin C quasi zu einem Basic im Bereich der Nahrungsergänzungen.


Die Wirkung von Vitamin C :

Vitamin C, sprich Ascorbinsäure, ist wie zuvor erwähnt also ein lebenswichtiges und zudem wasserlösliches Vitamin. Besonders bei intensiver körperlicher Aktivität, wie sie vor allem von Kraftsportlern und Bodybuildern verrichtet wird, ist der Bedarf an Vitamin C deutlich erhöht. Vitamin C erfüllt im Körper unterschiedliche Aufgaben, welche die Wirkung als Antioxidans, die Kollagensynthese, eine das Immunsystem stärkende Wirkungen und eine Reduzierung des Kortisolspiegels umfassen. Besonders die Auswirkungen als Antioxidans und als natürlicher Kortisolhemmer sind für Sportler die es auf einen Muskelaufbau und einen verminderten Muskelabbau abzielen besonders wichtig.

Zwar nehmen wir Vitamin C vermehrt über die Ernährung auf, steigt jedoch die körperliche Belastung reicht dies in der Regel nicht aus, wodurch eine Zufuhr von Vitamin C über Nahrungsergänzungen zu empfehlen ist.

Vitamin C hilft bei der Bekämpfung freier Radikale im Körper. Freie Radikale sind für alle möglichen unterschiedlichen oxidativen Schäden im Körper verantwortlich. Hierzu gehören vor allem Erkältungen, grippale Infekte, Infektionen im Allgemeinen, muskelabbauende Prozesse und auch Krebs. Es konnte gezeigt werden, dass Vitamin C dazu in der Lage ist, die Dauer einer Erkältung und die schwere der Erkältungssymptome deutlich zu reduzieren und auch durch eine Hemmung des Cortisol-Spiegels antikatabol, also als Schutz für die Muskulatur zu dienen.

Auch im Fall von Infektionen kann man nicht ausreichend trainieren und verliert hierdurch eventuell mühsam aufgebaute Muskelmasse. Es konnte weiterhin gezeigt werden, dass Vitamin C das Verhältnis von Testosteron zu Kortisol erhöhen kann, indem es den Kortisolspiegel reduziert, was wiederum zu einer vermehrten Ausschüttung von freiem Testosteron  führt. Kortisol ist ein kataboles Hormon, welches in Stresssituationen, wie beispielsweise bei intensiven Trainingseinheiten, ausgeschüttet wird.

Vitamin C unterstützt wie kurz angesprochen auch die Kollagensynthese. Kollagen stellt im Körper eine essenzielle Substanz dar. Es stärkt die Haut, Muskeln und Knochen. Kollagen ist zudem der primäre Bestandteil von Bändern und Sehnen. Vitamin C wird für eine Reaktion im Körper benötigt, welche die Bildung von Kollagen anregt. Dies ist für Bodybuilder von Interesse, da sie gesunde Gelenke für ein intensives Training benötigen. Besonders wichtig ist dieser Punkt auch für Bodybuilder, die schon seit vielen Jahren kontinuierlich mit schweren Gewichten trainieren.

Vitamin C ist außerdem für die Synthese von Carnitin erforderlich. Eine ausreichende Carnitinproduktion ist für den Fettstoffwechsel wichtig, da Carnitin für den Transport langkettiger Fettsäuren in die Mitochondrien, wo diese dann zum Zwecke der Energiegewinnung zerlegt werden, benötigt wird. Dieser Faktor nimmt wiederum großen Einfluss auf die Fettverbrennung und auf den Fettstoffwechsel allgemein.

Zudem erhöht Vitamin C die Eisenaufnahme und reduziert Ermüdungserscheinungen.

Nahrungsmittel mit hohem Vitamin C – Gehalt :
Orangensaft
Broccoli
Zitrusfrüchte
Eine Vielzahl an Obst und Gemüse

Zusammengefasst stellt Vitamin C für den Bodybuilder einen essentiell wichtigen Mikronährstoff dar.

Die Wirkungsweise von Vitamin C im Überblick:

Erhöht die Eisenaufnahme
Verringert Ermüdungserscheinungen
Hemmt den Cortisol-Spiegel
Unterstützt das Immunsystem
Schützt bedingt vor Muskelabbau
Fördert die Carnitin – Produktion und trägt somit zu Fettverbrennung bei
Fördert indirekt die Ausschüttung von freiem Testosteron

Die Dosierung von Vitamin C :

Die Dosierungen von Vitamin C sind wie bei vielen anderen Nahrungsergänzungen sehr individuell anzupassen. Die Dosierungen reichen hier von mindestens 500mg bis maximal 6g täglich und aufgeteilt auf 2-3 Gaben.

Es kann sich zudem als sehr hilfreich erweisen ca. 2g Vitamin C vor dem Training einzunehmen, da man so zum einen katabole, also muskelabbauende Prozesse hemmt und zum anderen die Entzündung der Muskulatur vorbeugen kann, beziehungsweise den Heilungsprozess beschleunigen kann.

Die Nebenwirkungen von Vitamin C :

Richtig dosiert sollte eine Supplementierung von Vitamin C keine Probleme verursachen.

Mittlerweile hat es sich allerdings herausgestellt, dass Vitamin C bei einer zu hohen Zufuhr über einen langen Zeitraum zu einer Schädigung der Nieren führen kann, beziehungsweise eine  Nierensteinbildung gefördert werden kann. Zudem kann eine Überdosierung Durchfall verursachen.

>>> VITAMIN C UND SEINE AUSWIRKUNGEN AUF DEN MUSKELAUFBAU!!! <<<

http://bull-attack.com/images/vitamin-c-banner.jpg

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal