http://bull-attack.com/images/testo-kick.jpg

ECDysTERON – EIN NATÜRLICHER STEROIDERSATZ

Neben gängigen Nahrungsergänzungen für Bodybuilder und Kraftsportler wie Creatin, Aminosäuren, Glutamin und BCAA, gewinnen vor Allem Testosteron-Booster wie Tribulus Terrestris, Maca und mittlerweile auch das bisher kontrovers betrachtete Ecdysteron an großer Beliebtheit. Dies geht einher mit ihren anabolen Eigenschaften, die es vor allem darauf abzielen den Hormonhaushalt, gezielt den Testosteron-Spiegel, dahingehend zu steigern, dass anabole Prozesse, die Proteinsynthese und der Fettabbau deutlich verstärkt wird, ohne dass dabei Nebenwirkungen verursacht werden. Im Fall von Ecdysteron gehen einige Meinungen sogar soweit, dass diese Nahrungsergänzung in ihrer Wirkungsweise gänzlich mit Dianabol verglichen wird. Alles was ihr zu diesem Thema wissen solltet erfahrt ihr hier:

Allgemeines über Ecdysteron :

Seit einigen Jahren wird Ecdysteron bereits von Bodybuildern verwendet und viele Athleten haben positive Erfahrungen mit diesem Wirkstoff gemacht. Ecdysteron kann nämlich erwiesen dabei helfen, deutlich verstärktes Muskelwachstum zu erzielen. Der Grund warum Ecdysteron dabei so sehr geschätzt wird ist der Fakt, dass diese Nahrungsergänzung keine Nebenwirkungen verursacht.

Ecdysteron ist ein Extrakt aus dem natürlich vorkommendes Ecdysteroid Hormon. Dieses kommt im Tierreich sowie im Pflanzenreich vor , auch bekannt als 20-Beta-Hydroxyecdysteron, Ecdisten, Ecdyson, Isoinokosteron, 20-Hydroxyecdyson und Ecdysteron. Bis vor einigen Jahren war es schwierig Ecdysteron herzustellen. Ecdysteron wurde bereits 1988 in Russland getestet, gewann jedoch keine große Aufmerksamkeit, da es keinen kostengünstigen Weg gab, es zu extrahieren. Russische Forscher hatten zwar eine qualitativ hochwertige Variante entwickelt, welche jedoch mehrere Tausend Dollar gekostet hat. Zwar wurde alternativ mit dem sogenannten Suma-Extrakt experimentiert, jedoch enthielt dies nicht genug Ecdysteron.
 
Über die Jahre ist es jedoch mittlerweile möglich, Ecdysteron aus verschiedenen Rohstoffquellen in einem hohen Reinheitsgrad zu extrahieren.

Die Wirkungsweise von Ecdysteron :

Mittlerweile hat es sich in diversen Studien erwiesen, dass Ecdysteron viele Körperfunktionen deutlich verbessert. Im Vergleich zu anabolen Steroiden wie Dianabol, soll es bei den muskelaufbauenden Eigenschaften mithalten können, jedoch keine Nebenwirkungen aufweisen.

In einer russischen Studie aus den späten 1980er Jahren wurden Dianabol und Ecdysteron gegenübergelstellt und konnten nahezu gleich starke anabole Effekte aufweisen, wobei Ecdysteron sogar sowohl die langsam als auch die wichtigeren schnell zuckenden Muskelfasern unterstützt, während Dianabol nur die langsam zuckenden Muskelfasern stimulierte. Dies bezieht sich also auf die weißen und roten Muskelfasern, welche in der Regel unterschiedlich trainiert und stimuliert werden müssen um zu wachsen. Der wichtigste Einzelfaktor, wenn es um maximalen Muskelaufbau geht, ist die richtige Stimulation gezielter Wachstumsfaktoren. Ecdysteron leitet die Aufrechterhaltung einer positiven Stickoxid Balance ein und steigert so auch drastisch die Proteinsynthese. Werden diese Eigenschaften mit Kraftsport und einer Proteinreichen Ernährung kombiniert, kann Ecdysteron seine maximale Wirkungsweise entfalten.

Die Erhaltung einer positiven Stickoxid Balance und eine gesteigerte Proteinsynthese, ohne gleichzeitig auftretende hormonelle Nebenwirkungen, ist im Vergleich zu anabolen Steroiden eine absolute Besonderheit. In den diversen Studien wurden unter anderem die Effekte von Ecdysteron auf den Körper getestet, in Bezug auf die allgemeine Leistungsfähigkeit, die Immunfunktion, den Aufbau fettfreier Muskelmasse und die Körperfettreduktion. Am auffälligsten waren insgesamt der Anstieg an Muskelmagermasse während einer Ecdysteron Kur, in Kombination mit einer hohen Proteinzufuhr.

Auch im Ausdauersport wurde 1998 an einer medizinischen Universität die Auswirkungen von Ecdysteron an Ausdauersportlern getestet. Untersucht wurde die Wirkung von Ecdysteron auf die Leistungsfähigkeit, das Körpergewicht, die Lungenkapazität und den Sauerstoffhaushalt. Hier konnten nachweislich alle Faktoren gesteigert werden.

Dies lag insgesamt überwiegend daran, dass das allgemeine Zellgewebe und vor Allem die Muskulatur mit mehr Sauerstoff versorgt wurde. Dieser Faktor verursacht eine verkürzte Regeneration, eine Maximierung der allgemeinen Performance, für einen gesteigerten Muskelaufbau und eine Maximierung der Körperfettreduktion.

Die Wirkungsweise von Ecdysteron im Überblick :

Verbessertes Aufbau fettfreier Muskelmasse
Gesteigerte Kondition
Verstärkte Proteinsynthese
Allgemein positiver Einfluss auf den Stoffwechsel und Fettstoffwechsel
Optimierte Nährstoffaufnahme
Anti-Katabol und Cortisol unterdrückend
Verbesserter Sauerstoffhaushalt
Kann nicht aromatisieren
Nicht Lebertoxisch
Allgemein keine steroidtypischen Nebenwirkungen

Die Nebenwirkungen von Ecdysteron :

Wie bereits erwähnt verursacht Ecdysteron keine bekannten Nebenwirkungen. Um lebertoxische Auswirkungen aufzuweisen müssten täglich mehrere Kilogramm dieses Produkts konsumiert werden.


Die Dosierung von Ecdysteron :

Die empfohlene tägliche Dosis Ecdysteron liegt für Kraftsportler zwischen 300 und 600mg täglich. Besonders wichtig in der Kombination zu Ecdysteron ist eine hohe Proteinzufuhr von mindestens 2,5-3g Protein pro Kilogramm Körpergewicht täglich.

 

http://bull-attack.com/images/tribuz-banner-new.jpg

http://bull-attack.com/images/DAA-wls-Banner.jpg

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal