AMINOSÄURE L-ARGININ – FUNKTION, WIRKUNG UND DOSIERUNG

L-Arginin ist eine der meist supplementierten und beliebtesten einzelnen Aminosäuren die es im Bereich der Nahrungsergänzungen gibt. Über die Zeit haben die vielen Kraft- Leistungs- steigernden und anabolen Eigenschaften dieser Substanz dafür gesorgt, dass L-Arginin für viele Sportler, Athleten und Bodybuilder mittlerweile unverzichtbar ist. Doch neben dem Sport hat L-Arginin auch viele weitere interessante Wirkungsweisen die man sich auf jeden Fall zu Nutze machen sollte. Alles was ihr zu diesem Thema wissen solltet erfahrt ihr hier:

Allgemeines über die Aminsoäure L-Arginin :

Für optimales Muskelwachstum müssen sowohl das Training optimiert werden, als auch die Ernährung in Kombination mit den richtigen Nahrungsergänzungen ergänzt werden. Als eine der vielen Nahrungsergänzung für mehr Muskelaufbau hat sich L-Arginin als eine ideale Wahl herausgestellt.

L-Arginin ist eine Aminosäure, die vom Körper zu einem gewissen Teil selbst hergestellt werden kann. L-Arginin gehört deshalb zu den sogenannten semiessentiellen Aminosäuren. Die körpereigene produzierte Menge an L-Arginin reicht allerdings in der Regel nicht aus, um den tatsächlichen täglichen Bedarf dieser einzigartigen Aminosäure zu decken. Daher sollte sie sowohl gezielt über die Nahrung, als auch zusätzlich über Nahrungsergänzungen aufgenommen werden. Die Aminosäure ist unter anderem sehr wichtig für die Steuerung des Immunsystems, zusätzlich der Blutgefäße und an der Regulierung des Blutzuckerspielgels beteiligt. Außerdem ist die Aminosäure L-Arginin für die Synthese von verschieden Wachstumshormonen, sowie ebenfalls an der Ausschüttung dieser Hormone beteiligt. L-Arginin trägt damit zur Neubildung und Erhaltung von allgemeine gesundem Gewebe, als auch speziell von Muskelgewebe bei. Das Immunsystem wird hauptsächlich durch diese Aminosäure unterstützt, da es für eine vermehrte Produktion der sogenannten T-Zellen sorgt, welche die Hauptrolle in Bezug auf die Abwehr von Krankheiten spielen. Außerdem ist L-Arginin sehr beliebt aufgrund der gefäßerweiternden Wirkung, wodurch Nährstoffe wie Proteine und Kohlenhydrate besser in die Muskulatur transportiert werden können, was letztendlich zu einer Kraftsteigerung, verstärktem Pump und mehr Vaskularität sorgt.

Im Sport wird es häufig zum Muskelaufbau und zur Gewichtsreduktion angewendet. Der Aufbau von Muskelmasse wird indirekt dadurch unterstützt, da L-Arginin für eine bessere Nährstoffversorgung der Muskeln sorgt und die Muskelfasern belastbarer werden. Bei der Gewichtsreduktion wirkt es unterstützend, da es eine übermäßige Fettanreicherung im Körper verhindert. Außerdem sorgt es für einen besseren Abbau von Fetten.

Die Wirkungsweise von L-Arginin im Überblick :

Verbesserte Durchblutung durch Gefäßerweiterung
Senkt den Homocysteinspiegel im Blut, ein Stoff der ernsthafte Erkrankungen verursachen kann
Stärkt das Immunsystem
Fördert und unterstützt den Muskelaufbau durch erhöhte Wachstumshormonausschüttung
Erhöht den Energiestoffwechsel
Erhöht die Insulinempfindlichkeit der Zellen


Die Aminosäure wird immer häufiger neben der Verwendung im Sport, auch im Einsatz gegen verschiedene Erkrankungen eingesetzt. Das bekannteste Einsatzgebiet in der Medizin ist jedoch die Behandlung der erektilen Dysfunktion, also Impotenz. Ebenso findet es Anwendung bei der Therapie von Arteriosklerose, zur Unterstützung einer gesunden Immunabwehr, zusätzlich bei Tinnitus und zur unterstützenden Behandlung von Diabetes Typ II.

Unter allen frei erhältlichen und verschreibungspflichtigen Wirkstoffen mit  potenzsteigernder Wirkung, hat sich besonders die frei erhältliche Aminosäure L-Arginin als eine der besten alternativen zu nebenwirkungsreichen Medikamenten erwiesen. Man kann die Wirkungsweise von Arginin als natürliches Potenzmittel dahingehend erklären, dass im menschlichen Körper Arginin als Botenstoff für Stickoxid (NO) unter anderem für eine Erweiterung der Blutgefäße sorgt, was auch generell, am Pump bei  Training deutlich spürbar ist. Durch eine Erweiterung der Blutgefäße kommt es zusätzlich zu einer deutlich besseren Durchblutung im Gentialbereich.

Für die Durchblutung gibt es mit dem Stickoxid einen wichtigen Botenstoff, Arginin ist wiederum die direkte Vorläufersubstanz vom Stickoxid. Arginin steigert so die Fähigkeit zur Erektion. Durch die allgemeine Verbesserung der Blutzirkulation, wird auch der Penis deutlich besser durchblutet.

L-Arginin haltige Lebensmittel :

Nüsse
Eier
Milch
Lachs

Wie man deutlich erkennen kann ist die Aminosäuren L-Arginin ein absoluter Allrounder und dient neben der Funktion als Kraftsteigerer auch als natürlicher Hormon-Boosters und als erstklassiger Vitalstoff aufgrund seiner vielseitigen unterstützenden Wirkungsweisen auf die allgemeine Gesundheit. Wer vor allem im Bereich Muskelaufbau seine Möglichkeiten ausreizen möchte, der sollte auf L-Arginin nicht verzichten.

Die Dosierung von L-Arginin :

Viele nehmen L-Arginin nur vor dem Training ein. Jedoch ist es am sinnvollsten L-Arginin sowohl morgens, als auch vor dem Training und definitiv auch abends einzunehmen, da eine gefäßerweiternde Wirkung sich allgemein auf den Tag verteilt positiv auswirkt und zudem besonders Abends die Wachstumshormonausschüttung während des Schlafs verstärkt wird. Die ideale Dosierung von L-Arginin liegt bei drei Gaben a jeweils 2-3g.

http://bull-attack.com/images/arginin-base-banner.jpg

http://www.bull-attack.com/images/black-wolf-banner.jpg

http://bull-attack.com/images/agmatine-banner.jpg

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal