PEPTIDKUNDE 27 – NOOPEPT

Besonders wenn man geistig gefordert ist, sei es in Lern-Phasen oder im Beruf, sind beispielsweise Fähigkeiten wie ein besseres Lernvermögen, ein schnellerer Wissensabruf, oder einer höhere Kognitive Kapazität äußerst wünschenswert. Dies war jedoch bisher jedoch für viele ein Wunschtraum, oder aber nur mit Nebenwirkungsreichen Medikamenten erreichbar. Mit dem Peptid NOOPEPT wurde jetzt eine Möglichkeit geschaffen, die allgemeine mentale beziehungsweise psychische Leistungsfähigkeit drastisch zu steigern, was mit gesteigertem Erfolg in Beruf und vielen weiteren Bereichen einhergehen kann. Alles was ihr zu diesem Thema wissen solltet erfahrt ihr hier:

Allgemeines über NOOPEPT :

Noopept ist ein lange bekanntes  welches vorrangig in Russland bereits seit 1995 als Nootropikum verkauft wird, mit der Absicht die geistige Leistungsfähigkeit drastisch zu steigern. Noopept wird eine besonder Wirkungsweise im Bereich der Intelligenz nachgesagt. Noopept ist eigentlich der Markenname für dieses Nooteopikum der Firma JSC Lekko Pharmaceuticals, wurde aber auch auf sämtlich anderweitig hergestellte Peptide dieser Gattung übertragen. Dies hängt auch damit zusammen, dass das Patent auf dieses Peptide 1995 abgelaufen ist. Die Wirkung von Noopept ist in Russland offiziell anerkannt.


Die Wirkung von Noopept :

Dem Peptid Noopept wird eine deutliche und signifikante Verbesserung der sowohl Lern- , als auch  Gedächtnisfähigkeiten und zudem auch Verarbeitung sowie dem Abruf von Informationen nachgesagt.

Ursprünglich wurde Noopept entwickelt, um Hirnschädigungen aufgrund von Alkoholkonsum einigermaßen zu kurieren. Denn im Rahmen russischer Studien wurden die Fähigkeiten von Noopept hinsichtlich der Wiederherstellung von Gedächtnis- und kognitiven Funktionen, die durch Alkoholmissbrauch oder Schlaganfälle verursacht wurden eingehend untersucht und eine Verbesserung dieser Funktionen durch Noopept nach 5-7 Tagen nachgewiesen.

Auch Angstsymptome, Reizbarkeitszustände, sowie emotionale Schwankungen und Schlafstörungen können durch die Anwendung von Noopept reduziert werden. Zudem wird das Erinnerungsvermögen deutlich verbessert. Im Hippokampus, ein wichtger Teil des Gehirns, welcher in enger Verbindung zur Leistungsfähigkeit des Hirns steht, wird durch Noopept, ähnlich wie bei anderen Nootropika, das Nervenwachstum drastisch verstärkt, wodurch kognitive Fähigkeiten, sowie die Resistenz gegen Nervenschädigungen deutlich verbessert wird. Vereinfacht ausgedrückt heisst das, dass Noopept das Wachstum neuer Nervenzellen anregt und somit die allgemeine Leistungsfähigkeit des Gehirns verbessert.
Dies bezieht sich auch auf die Fähigkeit des menschlichen Gehirns, sich neuen Anforderungen anzupassen. Für allgemein Peptide ist eine hohe orale Bioverfügbarkeit ungewöhnlich. Im Fall von Noopept reicht diese aus für gute Durchdringung der Blut-Hirn-Schranke, was die Einnahme sehr angenehm gestaltet. Auf lange Sicht kann Noopept die Gesundheit des Gehirns nachweisbar aufrechterhalten. Durch die zügig nach der Einnahme von Noopept einsetzende bessere Organisation von Denk- und Gedächtnisprozessen verbessern sich Erinnerungen, Wissensabruf und Lernfähigkeiten sehr deutlich. Auch die Kommunikation zwischen den beiden Gehirnhälften verläuft unter dem Einfluss von Noopept besser. Selbst nach dem Absetzen des Peptids hält diese Wirkung noch einige Zeit an. Weiterhin schützt Noopept das Gehirn vor Schäden durch oxidation, sowie Schädigungen im Zuge von Alkoholmissbrauch.


Außerdem fungiert Noopept auch als starkes Antioxidantie und kann freie Radikale und Giftstoffe im Gehirn und Nervensystem einfangen. Auch Calcium-Ablagerungen im Gehirn werden von Noopept abgebaut. Diese können das Risiko für Alzheimer und andere neuronale Krankheiten stark erhöhen.


Die Wirkungsweise von Noopept im Überblick :

Verbesserte Wahrnehmung von Details
Verbesserte Konversationsfähigkeit
Besseres Lernvermögen
Gesteigertes Vorstellungsvermögen
Gesteigertes Sehvermögen
Erhöhte Kognitive Fähigkeit
Schutz vor Hirnschädigungen durch Alkoholmissbrauch


Die Nebenwirkungen von Noopept :

Bezüglich dieses Peptids sind absolut keine Nebenwirkungen bekannt, trotz der langen Verfügbarkeit von Noopept seit 1995.

Die Dosierung von Noopept :

Die ideale Dosierung von Noopept liegt bei 10-30mg oral täglich über einen Zeitraum von bis zu 60 Tagen. Anschließend sollte eine Pause von mindestens 30 Tagen folgen.

Dieser Artikel dient nicht der Beratung oder dem Zuspruch im Bezug auf das genannte Thema, und auch keinesfalls der Anwendungsempfehlung, sondern lediglich der Aufklärung über dieses Themengebiet!

http://bull-attack.com/images/GG-MIX-BANNER.jpg

http://bull-attack.com/images/G-Banner.jpg

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal