NOOTROPIKA – GEHIRNDOPING – WAS IST DAS?

Mehr Muskelmasse, weniger Fett, einen besseren Körper. Auf diese Dinge haben es Substanzen wie anabole Steroide, SARMs, Prohormone und auch Peptide bisher abgesehen. Doch mittlerweile ist es sehr weit verbreitet, der Funktionsfähigkeit des Gehirns nachzuhelfen. Dies bedeutet mehr Konzentration, verbesserte kognitive Fähigkeiten, mehr Produktivität und viele weitere positive Auswirkung auf das zentrale Nervensystem. Substanzen, die es beispielsweise in Form von Peptiden gibt, nennt man Nootropika, oder auch Gehirn-Doping. Alles was ihr zu diesem Thema wissen solltet erfahrt ihr hier:

Ein Nootropikum im Allgemeinen, verbessert die mentale und kognitive Leistungsfähigkeit des menschlichen Gehirns und fördert dazu dessen Gesundheit. Der Begriff Nootropikum ist also Überbegriff für alle möglichen Arten von Substanzen und Nahrungsergänzungsmitteln, die sich positiv auf die Hirnfunktionen auswirken, ohne dabei Nebenwirkungen zu verursachen. Nootropika beeinflussen vor allem folgende Faktoren sehr positiv:

- Aufmerksamkeit
- Gedächtnis
- Konzentration
- Lernfähigkeit
- Problemlösungsfähigkeit
- Sinneswahrnehmungen
- Stimmung

Nootropika sind definitiv nicht mit verschreibungspflichtigen und schädlichen Medikamenten zu verwechseln, die ebenfalls als sogenanntes Gehirndoping eingesetzt werden. Zwar können diese verschreibungspflichtige Medikamente beispielsweise Müdigkeitszustände bekämpfen, allerdings mit  zahlreichen Nebenwirkungen. Zudem machen diese Substanzen sehr häufig abhängig, da sie von ihrer chemischen Wirkung bekannten Drogen sehr ähnlich sind. Im Vergleich zu solchen schädlichen Mitteln für Gehirndoping, bieten Nootropika eine extrem sichere Wirkung, solange diese verantwortungsvoll und human dosiert konsumiert werden. Zudem gibt es viel mehr Nootropika als schädliche Medikamente, sodass man viele Präparate ausprobieren kann.

Über Nootropika hat sich deutlich herausgestellt, dass sie praktisch keine Nebenwirkungen verursachen. Über die Jahrzehnte wurden Tests und Studien durchgeführt, welche die Sicherheit dieser Substanzen bestätigt haben. Die gezielte Anwendung von Nootropika für Gehirndoping bewirkt also überaus positive Erfahrungen, ohne dabei schädliche Nebenwirkungen in Kauf nehmen zu müssen. Anstatt sich Sorgen über die möglichen schädlichen Wirkungen von Nootropika beim Gehirndoping zu machen, sollten man sich lieber bewusst machen, wie drastisch die positiven Wirkungen die Leistungsfähigkeit des Hirns beeinflussen. Auch für die allgemeine Gesundheit und zur Prävention von vielen Krankheiten eignen sich Nootropika hervorragend, da sie vielfach als Antioxidantien fungieren und freie Radikale einfangen, sowie den oxidativen Stress im Gehirn reduzieren.

Peptide, wie beispielsweise SEMAX stellen beispielsweise eine sehr effektive Gruppe von nebenwirkungsfreien Substanzen für Gehirndoping dar.  Diese binden sich an bestimmte Rezeptoren und helfen dem Gehirn bei Lern- und Gedächtnisvorgängen sowie anderen Denkprozessen. Weiterhin helfen Peptide den sogenannten cholinergen Rezeptoren im Gehirn dabei, Acetylcholin besser zu binden. Durch die Verbesserung dieses Vorgangs helfen Peptide dem Anwender dabei, aufmerksamer zu werden und seine Sinne zu schärfen. Die individuellen Wirkungen von Peptiden varriieren allerdings von Mensch zu Mensch.

Die Funktionsweiae von Nootropika im Überblick:

- Beschleunigte Lernfähigkeit
- Bessere Stimmung
- Bessere Gedächtnisleistung
- Erweiterte Sinneswahrnehmungen
- Gesteigerte Aufmerksamkeit
- Schnellere Reflexe
- Weniger Angstgefühle

 

Dieser Artikel dient nicht der Beratung oder dem Zuspruch im Bezug auf das genannte Thema, und auch keinesfalls der Anwendungsempfehlung, sondern lediglich der Aufklärung über dieses Themengebiet!


http://www.bull-attack.com/images/CARNISHOT-BANNER.jpg

http://bull-attack.com/images/GG-MIX-BANNER.jpg

http://bull-attack.com/images/Probiotic-Banner.jpg

 

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal