PEPTIDKUNDE 19 – FOLLISTATIN 344

Wie wir bereits bei dem Peptid ACVR2B (ACE-031) erwähnt haben, waren die meisten Peptide bisher überwiegend darauf ausgelegt, die Körpereigene Wachstumshormonausschüttung zu steigern, um so unter anderem in Zusammenarbeit mit exogene oder körpereigenem Testosteron und Insulin das Maximum an IGF-1 zu bilden, um so das Maximum an Muskelaufbau zu erzielen. Doch mittlerweile ist die Forschung soweit sich mit Peptiden zu befassen, die die Myostatin Produktion, ein Hormon, welches das Muskelwachstum kontrolliert, sodass die Muskeln nicht unkontrolliert wachsen, hemmt. Neben dem genannten ACVR2B ein weiterea der bisher wohl wirksamsten Peptide, welches diese Funktion als Myostatin Hemmer erfüllt, ist bekannt geworden unter dem Namen FOLLISTATIM 344. Alles was ihr zu diesem Thema wissen solltet erfahrt ihr hier:

Allgemeines zu FOLLISTATIN 344:

Follistatin ist ein spezielles Protein bzw. Peptid und hemmt spezifisch die Freisetzung des quasi negativ stimulierenden Hormons Myostatin, welches für die Eingrenzung des Muskelaufbaus, sowie für den Abbau von Muskulatur verantwortlich ist. Follistatin stellt also den Gegenspieler von Myostatin dar. Follistatin 344 ist also zusammengefasst ein natürlich vorkommendes Peptid und ein äußerst potenter und wirksamer Myostatin Hemmer.

Die Wirkung von FOLLISTATIN 344:

Wie bereits kurz erwähnt, fördert Myostatin den Abbau von sogenannten  Myotuben, also Skelettmuskelfasern. Dies resultiert letztendlich sowohl in der Hemmung des Muskelaufbaus, als auch generell in Muskelabbau. Zusätzlich kontrolliert das Protein Myostatin das Muskelmuskelwachstum, indem es unkontrolliertes Wachstum der Skelettmuskulatur unterbindet. Follistatin 344  übernimmt hier wiederum die Hauptrolle bei der Regulierung des Myostatins. Es wirkt quasi in der Skelettmuskulatur wie ein sehr präziser Filter und filtert im Prinzip, ähnlich wie das Peptid ACVR2B (ACE-031) die Muskelaufbau-hemmenden Proteine, hauptsächlich Myostatin, und deaktiviert diese quasi. So kommt auch der Name Myostatin Hemmer zustande.

Die Wirkungsweise von FOLLISTATIN 344 im Überblick:

- Sorgt allgemein für die Erhöhung von Muskelmasse
- Erhöhte Kraft und Ausdauer
- Erhöht das allgemeine Muskelvolumen
- Sorgt für eine stärkere Überbelastung der Muskulatur, somit für mehr Wachstum
-Verbessert den Schlaf
-Stärkt zusätzlich die Gelenke und das Bindegewebe
-Unterstützt sehr stark die Fettverbrennung

Die Einnahmeempfehlung von FOLLISTATIN 344:

Laut den amerikanischen Foren ist die vielversprechendsten Dosierungen von 100mcg täglich für 10 Tage, mit einer anschließenden 10-Tägigen Pause. Dieser Zyklus wird nach belieben wiederholt.

Eine andere jedoch sehr niedrige Dosierung liegt bei der Injektion von 100mcg alle 10 Tage.

Zusätzlich empfiehlt sich die Kombination mit GHRP 2 oder GHRP 6, oder die Verwendung von PEG MGF, um zum einen die anabolen Effekte von FOLLISTATIN 344 zu verstärken und zum anderen die Gelenke und Sehen zu schützen.

Die Nebenwirkungen von FOLLISTATIN 344:

- Kann zu starken Ermüdungserscheinungen führen
- Sorgt vermehrt für starke Hungergefühle

Dieser Artikel dient nicht der Beratung oder dem Zuspruch im Bezug auf das genannte Thema, und auch keinesfalls der Anwendungsempfehlung, sondern lediglich der Aufklärung über dieses Themengebiet!


http://bull-attack.com/images/saw-plametto-banner.jpg
 
http://www.bull-attack.com/images/CARNISHOT-BANNER.jpg

 

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal