STROIDMYTHEN TEIL 2 – TRENBOLON SCHÄDIGT DIE NIEREN

Auch um Trenbolon schwirren die ein oder anderen Mythen. Beispielsweise wird Trenbolon extrem oft nachgesagt dass es nierenschädigend ist. Was es mit diesem Mythos tatsächlich auf sich hat, stellen wir hier klar:

Bei diesem Mythos handelt es sich definitiv um ein absolut ernstzunehmendes Thema, nämlich die Organschädigung, hier bezogen auf die Nieren. Dies ist häufig damit begründet worden, da beispielsweise eines der ersten Anzeichen einer Nierenschädigung die immer dunkler werdende Farbe des Urins ist, zudem ein starker und stechender Geruch, bis hin zu Blut im Urin. Spätestens an diesem Punkt muss der Arzt aufgesucht werden. Doch was genau ist dran, dass Trenbolon genau dies verursacht?

Durchforstet man das Internet nach Erfahrungsberichten von Athleten, die Trenbolon über mehrere Wochen moderat dosiert verwendet haben, findet man keine Erfahrungsberichte, die die Dunkelfärbung des Urins während des Einsatzes von Trenbolon bestätigen. Auch die Blutwerte hinsichtlich der Nieren waren unauffällig. Auch bezüglich der Nierentoxizität von Trenbolon ist nichts genaues erwiesen.

Solche Mythen entstehen meistens auf 2 Arten. Die eine Art ist, dass ein erfahrener Wettkampfathlet, der diverse Steroide verwendet und eventuell vorbelastet ist und solche Symptome aufweist, die Ursache dem Trenbolon zuschreibt und diese These in Fachkreisen übernommen und verbreitet wird. Eine weitere Möglichkeit wie dieser Mythos zustande kommt, ist das Trenbolon meist während einer Wettkampf- oder allgemeinen Diät eingesetzt wird und in Kombination mit anderen Medikamenten und Steroiden die genannten Symptome verursacht. Beispielsweise ist der Einsatz von Diuretika während einer Wettkampfvorbereitungen, speziell beim Entwässern, definitiv Nierenschädigend. Kombiniert man hierzu noch orale Steroide und gegebenenfalls orale durchblutungsfördernde oder Schmerzmittel, ist eine Nierenschädigung durchaus denkbar.

Abschließend kann also gesagt werden, dass Trenbolon an sich, auch in Kombination mit beispielsweise Steroiden wie Testosteron, auf keine erwiesene Art und Weise eine Nierenschädigung zur Folge hat. Verwandte Themen hierzu findet ihr hier:

http://bull-attack.com/shop/content/357-allgemeines-zum-thema-diuretika

http://bull-attack.com/shop/content/308-steroidkunde-2-trenbolon-enantat

 

Dieser Artikel dient nicht der Beratung oder dem Zuspruch im Bezug auf das genannte Thema, und auch keinesfalls der Anwendungsempfehlung, sondern lediglich der Aufklärung über dieses Themengebiet!

 

http://bull-attack.com/images/bcaa-banner.jpg

http://bull-attack.com/images/al-bcaa-banner.jpg

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal