OFF TOPIC 5 - DNP (DINITROPHENOL)

Eigentlich überwiegend bekannt aus dem Profi-Sport, bietet DNP die radikalste Wirkung, wenn es um das Thema Fettverbrennung geht. Kein anderes chemisches Mittel wirkt so radikal wie DNP, was allerdings aufgrund der im schlimmsten Fall fatalen Nebenwirkungen bis hin zum Tot und mit größter Vorsicht zu genießen ist. Alles was ihr über DNP wissen solltet erfahrt ihr hier:

Allgemeines über DNP (DINITROPHENOL):

DNP, also Dinitrophenol, ist ein synthetisches chemisches Mittel, welches bei oraler Einnahme einen sehr schnellen Fettabbau bewirken kann. DNP erreicht dies durch eine starke und teilweise auch gefährliche Erhöhung der Körpertemperatur und des Stoffwechsels. DNP gilt als das härteste und gefährlichste Medikament, das im Bodybuilding verwendet wird.

Bevor jetzt wieder gewisse Leute meinen DNP ist ein Wundermittel und verhilft einfach so zur gewünschten Form, ist zu sagen, dass Bodybuilder ihre Form meist ohne DNP erreich. Das Produkt scheint vielmehr eine Unterstützung für diejenigen zu sein, die diese aufgrund mangelnder Genetik im Metabolismus, also der Fettverbrennung, brauchen.

DNP wurde in den dreißiger Jahren erstmals verwendet. Schätzungsweise 100.000 Menschen verwendeten DNP während dieser Zeit und es kam zu einer unbekannten, aber gut schätzbaren Anzahl von Todesfällen. 2,5% Der Anwender verbrannten quasi innerlich aufgrund von Überdosierungen.

Die Wirkungsweise von DNP (DINITROPHENOL):

Spezifischer ausgedrückt verursacht DNP ein Nährstoffloch in den Mitochondrien, das dazu führt, dass diese mehr Brennstoff verbrennen müssen, um dieselbe Menge an ATP oder vielleicht sogar weniger ATP als normal in der Zelle zu produzieren, damit sich diese wieder füllen. Dies ist der radikalste bekannte Weg des Körpers Fett zu verbrennen, was kaum ein Fatburner und selbst Mittel wie Ephedrin oder Yohimbin nicht ansatzweise ähnlich schaffen.

Die Dosierung von DNP (DINITROPHENOL):

Wer DNP für die Fettverbrennung einsetzt, nimmt für gewöhnlich 200 mg pro Tag und 400 mg pro Tag als vernünftiges tolerables Maximum an. Einige verwenden jedoch auch 600 mg pro Tag.

Ein gewisser Prozentsatz von Menschen, vielleicht bis zu 10%, reagieren allergisch auf DNP. Wenn man noch nie zuvor DNP verwendet hat, sollte man deshalb während der ersten Tage niemals mehr als 200 mg pro Tag verwenden, um die Verträglichkeit abzuschätzen. Die Dauer der Verwendung liegt häufig bei nur 2 Wochen.

Worauf bei der Verwendung von DNP (DINITROPHENOL) zu achten ist:

Die Verwendung von DNP macht einen mindestens normalen Kohlenhydratkonsum notwendig, um einen vollständigen Einbruch zu vermeiden. Man sollte während der Verwendung von DNP auf gar keinen Fall eine ketogene Diät befolgen.

Die tägliche Kalorienzufuhr liegt für gewöhnlich nicht unter der Erhaltungskalorienmenge und aufgrund des überwältigenden Verlangens zu essen häufig auch weit darüber.

Intensives Training ist während der Verwendung von DNP nicht möglich. Für gewöhnlich wird während dieser Zeit mit leichten Gewichten trainiert.

Die Nebenwirkungen von DNP (DINITROPHENOL):

Nebenwirkungen umfassen eine starke oder sogar gefährliche Erhöhung der Körpertemperatur, intensives Schwitzen, gelbe Körperflüssigkeiten, Lethargie, Wassereinlagerungen, Schlaflosigkeit, Hunger, Übelkeit, Dehydration, Elektrolytmangel, Kurzatmigkeit, eine Reduzierung der Insulinproduktion und reduzierte T3 Spiegel. Die Häufigkeit des Auftretens dieser Nebenwirkungen liegt bei etwa 100%, abgesehen von z.B. der Häufigkeit von Übelkeit, die nur bei 25% liegt und Dehydration und Elektrolytmangel, welche vermeidbar sind.

Dieser Artikel dient nicht der Beratung oder dem Zuspruch im Bezug auf das genannte Thema, und auch keinesfalls der Anwendungsempfehlung, sondern lediglich der Aufklärung über dieses Themengebiet!

 

http://bull-attack.com/images/mass-muatation-banner.jpg

Testosterol 250 bei Bull-Attack

http://bull-attack.com/images/saturius-banner.jpg

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal