PEPTIDKUNDE 11 – TB-500 (Thymosin-Beta4)

Thymosin-Beta4, bekannter unter dem Namen TB-500, ist ein äußerst interessantes Peptide. Aufgrund seiner extrem schnellen allgemeinen- und wundheilenden Wirkung, ist es für Sportler nach einer Verletzung eine Art Heilungs-Booster, um schnellstmöglich wieder am Ball zu sein, was besonders im Kraftsport nach Operationen oder ähnlichem ein riesiger Vorteil sein kann. Alles über TB-500 erfahrt ihr hier:

Allgemeines zu TB-500 (Thymosin-Beta4):

TB-500 ist ein Peptid, das verwendet werden kann, um die Heilung zu fördern, den Bewegungsspielraum im Fall von Verletzungen zu vergrößern oder Schmerzen im Fall einer Verletzung durch eine Reduzierung von Entzündungen zu lindern. Bis jetzt ist die Verwendung beim Menschen noch nicht weit verbreitet und beschränkt sich momentan eher auf Personen, die gerne experimentieren. Die Verwendung im Bereich des Pferdesports ist dagegen sehr verbreitet, da es sich um ein nicht verschreibungspflichtiges Tiermedikament handelt. Es wird vermutet, dass es auch bei Profi-Sportlern, beispielsweise bei Fußballern, angewendet wird, damit diese schnellstmöglich wieder einsatzbereit sind.

Die Wirkungsweise von TB-500 (Thymosin-Beta4):

Empfohlen wird die Injektion von TB-500 in Fällen akuter Verletzungen, bei denen die Heilung erfahrungsgemäß langsam verläuft, oder in  Fällen einer chronischer Verletzungen, bei denen ansonsten keine Heilung stattfindet.

Im Körper wird Thymosin-Beta4 in der Thymusdrüse produziert, einer Drüse, die bei Kindern am größten ist und sich mit fortschreitendem Alter bei Erwachsenen verkleinert und bei älteren Menschen praktisch nicht mehr existent ist. TB-4 wird auch lokal in unterschiedlichen Zellen hergestellt und findet sich insbesondere in Wundflüssigkeit, sowie in recht hoher Konzentration im Plasma einiger Zellen wieder. Fakt ist, dass Thymosin Beta4 dazu in der Lage ist, unterschiedliche Formen der Wundheilung zu fördern, die Produktion von Stammzellen zu fördern und Entzündungen zu drastisch reduzieren. Die TB-500 Peptidsequenz ist identisch mit der aktiven Region von Thymosin-Beta4 und besitzt viele und möglicherweise sogar alle Eigenschaften von Thymosin-Beta4 in einer Form, die wesentlich kostengünstiger zu produzieren ist.

TB-500 ist dafür bekannt, dass es zumindest teilweise das Wachstum von Haaren wieder anregt, die aufgrund eines androgenbedingten Haarausfalls verloren gegangen sind und dass es dazu in der Lage ist, zumindest dem Teil der Haare, die ergraut sind, eine dunklere Farbe zu verleihen. Darüber hinaus wird davon berichtet, dass es das Muskelwachstum bei Pferden fördert. Letzteres könnte auf der Förderung der Produktion von Stammzellen beruhen. Bodybuilder, die TB-500 zum Zweck der Förderung der Heilung verwendet haben, berichten im Allgemeinen nicht von einer solchen Wirkung. Es ist jedoch möglich, dass diese Wirkung aufgetreten ist, aber anderen Ursachen zugeschrieben wurde, oder dass diese Wirkung nicht aufgetreten ist, da TB-500 im Allgemeinen nur während Verletzungsphasen verwendet wird, welche nicht dazu neigen eine Zeit zu sein, während der man für beste Zuwächse trainiert.

Die Typen von Verletzungen, deren Heilung unterstützt wird, umfassen Sehnenscheidenentzündungen, Muskelfaserrisse und Zerrungen, könnten jedoch noch viele weitere Typen von Verletzungen von Muskeln und Bindegewebe, sowie Verletzungen der Haut umfassen. Wenn eine Muskelverletzung in einer beeinträchtigten Flexibilität resultiert, kann TB-500 eine signifikante Verbesserung bieten.

Gängige Stacks zu TB-500 (Thymosin-Beta4) :

Mögliche Wirkungssteigerungen durch eine Kombination von TB-500 mit Wachstumshormonen oder einem GHRP. Auch wenn TB-500 bereits für sich alleine erstaunlich effektiv sein kann, werden zumindest einige Personen bessere Resultate durch eine Kombination von TB-500 mit Wachstumshormonen als durch die Verwendung von TB-500 alleine erzielen.

Alternativ zur alleinigen Verwendung von TB-500 können die heilenden Wirkungen auch durch eine Kombination von TB-500 mit einem GHRP (wie z.B. GHRP-2, GHRP-6, Ipamorelin, oder Hexarelin), oder einem GHRP / Mod GRF Stack gesteigert werden.

Die Dosierung von TB-500 (Thymosin-Beta4):

Die am weitesten verbreitete Dosierung liegt bei 2 oder 2,5 mg TB-500 zweimal wöchentlich für eine Dauer von 6 Wochen, wonach die Injektionsfrequenz auf eine oder zwei Injektionen pro Monat als Erhaltungsdosis reduziert wird. Die Injektion erfolgt subkutan.

Das Wissen im Bezug auf die optimale Dosierung von TB-500 ist bisher sehr begrenzt. Das oben beschriebene Dosierungsschema könnte am effektivsten sein, da es das Schema ist , zu dem es die meisten Erfahrungsberichte gibt. Es ist auch möglich, dass sich die Methode der Verwendung mit zunehmendem Wissen und zunehmenden Erfahrungswerten verändern wird. Eine alternative Möglichkeit wäre beispielsweise die Dosierungsfrequenz auf 3 Injektionen pro Woche zu erhöhen oder die Dosierung auf 4 bis 5 mg zweimal wöchentlich zu erhöhen. Bevor man zu einem solchen Programm übergeht würde es sich jedoch empfehlen, zuerst das Standarddosierungsschema auszuprobieren.

Die Nebenwirkungen von TB-500 (Thyroxin-Beta4):

Nebenwirkungen von TB-500 sind bisher nicht bekannt, was aber auch damit zusammenhängt, dass es ein ziemlich neues Peptid für den menschlichen Gebrauch ist und sich die Erfahrungswerte in Grenzen halten.

Dieser Artikel dient nicht der Beratung oder dem Zuspruch im Bezug auf das genannte Thema, und auch keinesfalls der Anwendungsempfehlung, sondern lediglich der Aufklärung über dieses Themengebiet!

http://bull-attack.com/images/smart-flex2.0.jpg

http://www.bull-attack.com/images/joint.png

http://www.kulturystyka.sklep.pl/inne/uns/uns_joint_fix_banner.jpg

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Preise inkl. MwSt.

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal