PEPTIDKUNDE 7 – HEXARELIN

Bekannt als eines der stärksten Peptide durch die drastische Wachstumshormonausschüttung ist Hexarelin. Für Masse, Diät, oder auch Kraftzuwachs eignet sich dieses Peptid hervorragend. Wirkung, Dosierung und alles weitere zu Hexarelin erfahrt ihr hier:

Allgemeines zu Hexarelin:

Hexarelin ist ein synthetisches Hexapeptid aus der Gruppe der Gruppe der GHRP’s also der Growth-Hormone Releasing Peptides, welche die Körpereigene Produktion des menschlichen Wachstumshormons drastisch steigert, die Produktion aber nicht nachhaltig beeinträchtigt. Von der Struktur her ist Hexarelin vergleichbar mit  GHRP 6, jedoch ist es so zusammengesetzt, dass es keinen Hunger verursacht, da es nicht zu einer vermehrten Ausschüttung von Ghrelin kommt, welche für dieses Symptom hauptverantwortlich ist. Hexarelin, wie der Name bereits beinhaltet, ist ein Peptid bestehend aus 6 Aminosäuren. Es beinhaltet die mit potentesten Aminosäuren die quasi als Hauptbotenstoffe für die Wachstumshormonausschüttung im menschlichen Körper verantwortlich sind. Hexarelin hat eine Halbwerzeit von ca. 70 Minuten

Wirkungsweise von Hexarelin:

Diverse Studien zu dem Peptid Hexarelin haben gezeigt, dass bei der Anwendung über einen gewissen Zeitraum, ähnlich wie bei dem HGH Fragment 176-191, das viszerale Fett, also das Bauchfett, drastisch reduziert wurde. Hexarelin ist, so wie andere Peptide der GHRP Familie, am effektivsten wenn man es mit einem GHRH wie Sermorelim oder dem modifizierten GRF 1-29 kombiniert.

Die durch die Nutzung von Hexarelin entstehende Steigerung der HGH-Ausschüttung verursacht auch radikale Steigerungen in der IGF1 Produktion in der Leber, was neben der guten Fettverbrennung des viszeralen Fettes auch noch zu einem drastisch verbessertemfettfreien Muskelzuwachs führt. Außerdem kam es bei fast allen Probanden zu einer signifikanten Kraftsteigerung, was logischerweise durch den IGF1 Anstieg verursacht wird. Neben der viszeralen Fettverbrennung wurde auch der allgemeine Metabolismus stark gesteigert.

Die Dosierung von Hexarelin:

Hexarelin ist äußerst potente und sollte deswegen definitiv nicht über die Dosierung missbraucht werden.

Eine Kur mit Hexarelin kann am effektivsten und am Nebenwirkung-ärmsten bis zu 16 Monaten angewendet werden, wenn wie folgt dosiert wird:

Injiziert wird zu beginn 1-6 mal täglich, je nach Intensität des Trainings und den jeweiligen Zielsetzungen, angefangen bei 25-50mcg, welche über den Tag um ebenfalls 25-50mcg gesteigert werden kann, allerdings am besten nur bis zu 100mcg, um Nebenwirkungen weitgehend vorzubeugen. Am folgenden Tag wird dann wieder mit der Startdosis begonnen.

Die Injektion erfolgt subkutan im Bauchbereich, 30 Minuten vor, oder aber 1-1,5 Stunden nach einer Mahlzeit. Die Injektionsintervalle sollten 3-4 Stunden betragen, damit der Körper genug HGH prouzieren kann, welches dann durch das Hexarelin komplett freigesetzt werden kann.

Die Wirkung von Hexarelin im Überblick:

-Fördert die Kraftlevel
-Stimuliert das Wachstum von neuen Muskelzellen
-Verstärkt generell das Wachstum von Muskelfasern im Körper
-Schützt die Gelenk
-Verstärkt die Fettverbrennung
-beschleunigt die Wundheilung

Nebenwirkungen von Hexarelin:

-Müdigkeit
-Abgeschlagenheit
-Kopfschmerzen
-Vorübergehende Wassereinlagerungen

Beliebte Kombinationen zu Hexarelin:

Für einen Masseaufbau sollte Hexarelin mit GHRP 2 oder 6 verwendet werden, oder auch mit PEG MGF. In einer Diät kann Hexarelin mit CJC 1295 oder CJC 1295 w/o DAC verwendet werden.

Dieser Artikel dient nicht der Beratung oder dem Zuspruch im Bezug auf das genannte Thema, und auch keinesfalls der Anwendungsempfehlung, sondern lediglich der Aufklärung über dieses Themengebiet!

http://bull-attack.com/images/DAA-wls-Banner.jpg

http://bull-attack.com/images/show-banner.jpg

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal