KOFFEIN EIN NTÜRLICHER PUSHER FÜR DEINEN TRAININGSERFOLG!!!

Wer trinkt nicht gern mal eine Tasse Kaffee? Koffein macht wach, fit und wirkt thermogen. Doch was hat es auf sich mit dieser Substanz und wie wirkt sie sich auf das Training und den Erfolg aus? Wir klären auf:

Koffein ist ein natürlicher Stoff, der anregend auf unser Gehirn und Nervensystem wirkt. Lebensmittelchemiker kennen Koffein unter dem klingenden Namen Trimethylxanthin. Zu vermerken ist, dass Koffein ein Wirkstoff ist, der mit stärkeren Drogen wie Amphetaminen, Kokain und Heroin insofern verwandt ist, als es die gleichen biochemischen Mechanismen in unserem Gehirn ausnutzt. Es ist keine Einbildung, wenn Du das Gefühl hast, nach ein paar doppelten Espresso zuviel extrem gepusht zu sein wie auf Drogen..

Koffein ist in Reinform ein weißes Pulver, das bitter schmeckt. In der Medizin wird es verwendet, um das Herz anzuregen, es wirkt leicht abführend und kann die Urinproduktion beschleunigen.

Menschen lieben und genießen Koffein schon seit dem frühen Mittelalter. Die ersten Erwähnungen der Stimulanz datieren Historiker auf das 8. Jahrhundert. Kaffee und Tee werden seit dem 14. Jahrhundert regulär in Europa und Asien gehandelt. Als Arzneimittel aus Pflanzen wird der Wirkstoff vielleicht schon seit Urbeginn der Menschheit verwendet.

Heute wird Koffein als Genussmittel und Energiequelle genutzt: Es kann uns das Gefühl von Power und erhöhter Aufmerksamkeit verleihen. Auch wenn Koffein deutlich schwächer wirkt, als die oben genannten Drogen, können wir uns daran gewöhnen und abhängig werden. Das merken Kaffeetrinker am besten, wenn sie einmal auf die morgendliche Tasse verzichten. Die Entzugserscheinungen verschwinden glücklicherweise innerhalb weniger Tag.

Koffein hindert das Adenosin, ein Ermüdender Botenstoff, daran, an die Rezeptoren anzudocken: Das Gehirn behält seine volle Funktion und bleibt wach und leistungsfähig. Koffein sorgt also dafür, dass Adenosin geblockt wird und seine ermüdende Arbeit nicht verrichten kann.

Wenn das Adenosin gebremst ist, fangen die Neuronen in Deinem Gehirn an zu arbeiten. Also setzt das Ahorn die Botenstoffe Adrenalin und Dopamin frei.

Vorsicht bei koffeinhaltigen Getränken, denn wenn Du abnehmen möchtest, gehst Du auf Nummer sicher, wenn Du bei schwarzem Kaffee, Espresso, schwarzem, grünem oder Mate Tee bleibst. Wahrscheinlich stellst Du auch fest, dass das Koffein eines Espresso anders wirkt als das in Tee oder Filterkaffee.

Achte darauf, welche Kalorien Du TRINKST, denn wenn Du Dich für einen Koffein-Drink mit Kalorien entscheidest, merke: Kalorie ist nicht gleich Kalorie! Die paar Hundert Kalorien eines großen Cappuchino (Espresso + Milch) haben völlig andere Auswirkungen auf Deinen Körper, als der Schoko- oder Fruchtsirup eines Frappuchinos.

Richtig dosiert, bringt Koffein Deinen Kreislauf in Schwung und kann Dir die Motivation und Energie geben, Dein Workout durchzuziehen und dabei Deine Komfortzone zu verlassen. Falsch dosiert, kann Koffein dagegen zum Energieräuber und zur Kalorienfalle werden.

Durchschnittlich konsumiert man etwa 200 mg Koffein am Tag, das entspricht in etwa zwei Tassen Kaffee oder 3 Espresso. Die Lösung für eine optimale Dosierung liegt in der goldenen Mitte: Auf der einen Seite solltest Du so wenig Koffein wie möglich konsumieren, ohne auf die Vorteile eines Koffeinschubes zu verzichten, wenn Du ihn brauchst. Um die Wirkung richtig zu nutzen, brauchst Du keine extragroße Portion Kaffee. Besonders dann, wenn Du an Koffein nicht gewöhnt bist, genügt auch eine kleinere Dosis.

Untergrenze: Dein Körpergewicht in Kilogramm entspricht der Menge an Koffein (in mg), die Du täglich zu Dir nehmen kannst.

Obergrenze: Du solltest am Tag nicht über 500mg Koffein am Tag kommen, ansonsten musst Du mit Nebenwirkungen oder gesundheitlicher Beeinträchtigung rechnen (Ruhelosigkeit, Unruhe, Schlafprobleme, Magenprobleme). Wenn Du 80 kg wiegst, kannst Du also recht sicher zwischen 80 und 400 mg Koffein zu Dir nehmen.

Als Tipp: Beginne an der Untergrenze und erhöhe so lange die Dosis, bis Du den Koffeinschub deutlich merkst. Jeder Mensch reagiert etwas anders auf Koffein. Wenn eine Tasse Kaffee Dich schon die Wände hochlaufen lässt, dann ist an diesem Punkt Schluss für Dich. Wenn Du Deinen Körper an viel Koffein gewöhnst, braucht er auch eine entsprechend hohe Dosis, um in Gang zu kommen.

Welche Grenze möchtest Du überschreiten? Ausdauer, Stärke, Konzentration, Kreativität, Fettverbrennung? Koffein kann Dir dabei helfen diese Ziele zu erreichen.

Koffein beeinflusstmauch  Physis und Psyche, Körper und Geist, auch wenn jeder von uns anders darauf anspricht.

Probanden einer Studie erbrachten nach der Einnahme von Koffein deutlich bessere Leistungen beim Kreuzheben, Bankdrücken und Kniebeugen.Eine andere Studie weist nach, dass Radsportler und Läufer unter Koffein eine höhere Ausdauerleistung erbringen können.

Eine dritte Studie belegt sogar, dass Koffein die Symptome von Muskelkater mindern kann.

Ein viertes Experiment belegt, dass drei von vier Olympia-Athleten Koffein im Wettkampf einsetzen.

Die Dosis ist Entscheidend. Wenn Du täglich permanent Koffein einnimmt, gewöhnt sich Dein Körper daran und Du wirst den Effekt nicht mehr spüren.
So setzt du Koffein optimal ein:

30 Minuten nach der Einnahme zum Training - Obwohl Koffein etwa 4 Stunden lang wirkt, lässt der größte Effekt normalerweise schon sehr viel früher nach.
Trink genug Wasser – Dass Kaffee ein Wasserräuber ist, wurde inzwischen widerlegt.

Doch Koffein wirkt dann am besten, wenn Dein Körper gut hydriert ist. Also stell sicher, dass Du genug Wasser trinkst, bevor Du Dir einen doppelten Espresso gönnst.

Konsumiere Koffein taktisch klug – Überlege Dir vorher genau, wann Dir die Wirkung von Koffein wirklich am meisten hilft. Zu allen anderen Zeitpunkten kannst Du darauf verzichten. Falls Du einmal wenig Motivation zum Training hast, oder Du im Training nicht weiterkommst, kannst Du die Superkräfte des Koffeins herbeiholen und Superbrain zur Tat schreiten lassen.

Vorsicht bei nüchternem Magen – Für mich ist Koffein auf nüchternen Magen völlig okay. Falls Du aber feststellst, dass Dein Magen empfindlich reagiert, iss vorher etwas.

http://bull-attack.com/images/gcb-banner2.jpg

 

http://www.bull-attack.com/images/pumpit-banner.jpg

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal