http://www.bull-attack.com/images/problemzonen-cms.jpg

DER KAMPF GEGEN DIE PROBLEMZONEN!!!!

Jeder kennt es, Jeder hasst es. Der Körper hat allgemein eine gute Form, nur an bestimmten Stellen will es einfach nicht mit dem Fettabbau klappen. Grund dafür sind die hartnäckigen Fettzellen, die sich nur mit viel Arbeit und der richtigen Ernährung verbrennen lassen. Wir haben die wichtigsten Dinge zu diesem Thema für euch zusammengefasst:

Entgegen der verbreiteten Meinung ist es durchaus möglich, Fett an bestimmten Stellen gezielt abzubauen. Aber wie funktioniert das?

Ziel ist es, durch die direkte Beanspruchung eines bestimmten Bereichs das dort sitzende Fett zu verbrennen. Erwiesen ist, das dies in einem geringen Rahmen funktioniert, extra für gewisse Problemzonen entwickelte Übungen hingegen nicht effektiv sind.

Der Kampf gegen die hartnäckigen Fettpolster in bestimmten Bereichen deines Körpers hat nichts mit einer lokalen Fettverbrennung zu tun. Hier geht es im Prinzip um die richtige Ernährung durch Lebensmitteln und Supplementen sowie um intensives Training. Wenn du es verstanden hast, wie es funktioniert, wird dir der Abbau des hartnäckigen Fettes möglich sein.

Neben dem geringeren Blutfluss und der höheren Insulinempfindlichkeit in diesen Zonen ist vor allem der hohe Anteil an Alpha-Rezeptoren dafür verantwortlich. Dieses subkutane Fett ist dadurch deutlich hartnäckiger als das viszerale Fett rund um deine Organe und das intramuskuläre Fett in deinen Muskeln. Für deinen Körper sind es die eisernen Reserven, die es zu verteidigen gilt. Bei Frauen befinden sie sich am Po und den Oberschenkeln, während sich die subkutanen Fettpolster bei den Männern in der Taille und der unteren Bauchregion ansiedeln.

http://bull-attack.com/images/UltraBurner-Banner.jpg

Um Fett zu verbrennen, muss dein Körper es aus einer Fettzelle freigeben. Das nennt man Lipolyse. Das Fett wird anschließend zu den Muskeln transportiert, wo es in eine Zelle eindringt, um dort verbrannt zu werden. Dieser Schritt wird als Lipidoxidation bezeichnet, für die eine gute Blutversorgung der betroffenen Gewebe wichtig ist. Die Zellen der hartnäckigen Fettzonen geben ihr Fett deutlich langsamer ab. Es gibt mit Noradrenalin und Adrenalin zwei wesentliche Hormone, die für das Aufbrechen der Fettzellen und das Herausholen des Fettes verantwortlich sind. Diese Hormone binden Alpha- und Beta-Rezeptoren im Fettgewebe, welche ein Signal aussenden, wie schnell oder langsam das Fett herausgeholt werden soll. Während die Beta-Rezeptoren den Vorgang beschleunigen, fungieren die Alpha-Rezeptoren wie "Türsteher" vor den Fettzellen und verlangsamen den Prozess.

Dieser Effekt wird hauptsächlich dadurch verursacht, dass die Rezeptoren intrazelluläre Signale versenden, welche die Aktivität der hormonsensitiven Lipase , dem wichtigsten Enzym deines Körpers zur Fettfreisetzung - entweder beschleunigen oder einschränken. Um das hartnäckige Fett loszuwerden, musst du also die Aktivität der Beta-Rezeptoren erhöhen und die der Alphas reduzieren.

Die große Mehrheit der Fitness-und Gesundheitsfachleute verstehen die Insulinresistenz falsch, die Insulinresistenz sei für alle gleich. Tatsächlich ist sie von Mensch zu Mensch verschieden. Die normale Wirkung von Insulin auf die Fettzellen liegt darin, die Aktivität der HSL zu verringern und die Arbeit der LPL - das für die Fettspeicherung hauptsächlich verantwortliche Enzym - zu fördern. Eine Fettzelle mit einer höheren Insulinempfindlichkeit und einer geringeren Resistenz speichert folglich mehr Fett ab und gibt weniger davon ab, was bei deinen hartnäckigen Fettpolstern der Fall ist. Als wenn das nicht schon genug wäre, hat das Insulin auch noch eine Wirkung auf die Aktivität der Alpha und Beta-Rezeptoren und damit auf die relativ hohe Anzahl an Alphas im Vergleich zu den Betas.


http://bull-attack.com/images/Andophyne-banner.jpg


Auch andere Hormone beeinflussen den Prozess ebenfalls. Deine Schilddrüse kurbelt in gesundem Zustand die Aktivität der Beta-Rezeptoren an und bremst die der Alphas aus. Östrogene erhöhen die Aktivität der Alpha-Rezeptoren, weshalb gerade bei Frauen in bestimmten Monats-Zyklen das Körperfett besonders stur ist.

Was kann man gegen diese hartnäckigen Polster tun?

-Übertrieben harte Diäten außer Acht lassen

Der beste Weg, dauerhaft schlank zu bleiben und die hartnäckigen Pfunde loszuwerden, sind Bewegung und die richtige Ernährung. Diäten haben den gegenteiligen Effekt. Du kannst zwar damit deutlich abnehmen, aber wenn du anschließend wieder Süßigkeiten isst, werden deren Kalorien in den hartnäckigen Fettzellen abgespeichert. Hier schlägt der Jo-Jo-Effekt zu.

Die Körperbereiche mit einem hohen Anteil an Alpha-Rezeptoren sind für die Notreserven deines Körpers gedacht, und die werden natürlich als Erstes wieder aufgefüllt. Dadurch wird dein unschönes Fettpolster am Ende noch fetter und noch hartnäckiger sein. Dein Körper wird aus der Erfahrung ("Diät=Notlage") lernen und noch mehr "Türsteher" (Alpha-Rezeptoren) vor die dortigen Fettzellen platzieren.

Wenn du es nicht schaffst, bei einer geringeren Nahrungsaufnahme mehr Sport zu treiben, gibt es für dich zwei Möglichkeiten. Erstens kannst du weniger essen und nur wenig Sport treibenDas Gegenteil zu dieser Varinate kannst du mehr essen und musst mehr Sport treiben. Dies ist wahrscheinlich die bessere Lösung, um den Stoffwechsel anzukurbeln und damit das hartnäckige Fett zu verbrennen. Allerdings sind beide Varianten nicht optimal.

-Carb Cycling

Variiere die Kohlenhydrat Zufuhr um für deinen Stoffwechsel ständig neue Reize zu setzen, um ihn so ständig auf Hochtouren zu treiben.

-Konzentriere dich auf die hartnäckigen Zonen

Natürlich musst du eine negative Energiebilanz haben und deinen Hormonhaushalt im Gleichgewicht halten, um Fett verbrennen zu können. Richte deine Zyklen danach aus, um das Fett quasi verhungern zu lassen, während du mit parallel deinen Stoffwechsel und deine Hormone für den Kampf gegen die hartnäckigen Pfunde vorbereitetest. Zudem gibt es Nahrungsergänzungsmittel, welche dir helfen können. Sehr erfolgreich geht es mit Grüntee-Extrakt und generell Fatburnern. Diese können zur Bekämpfung sehr beitragen.

http://bull-attack.com/images/t-10burn-banner.jpg



Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal