http://www.bull-attack.com/images/5hard.jpg

5 TIPPS WIE DU AUCH ALS HARDGAINER ZULEGEN KANNST...

Grade jetzt wo es auf den Sommer zugeht befinden sich viele in der Diät. Der Hardgainer hingegen, der generell kaum Körperfett hat, kämpft während dessen um jedes zusätzliche Kilogramm Muskelmasse. Doch was kann bei diesem extremen Stoffwechseltypen helfen, extra Masse draufzupacken? Wir haben die Antwort:

Der hardgainer ist meist ahtletisch gebaut, wenn auch etwas dünn, hat kaum Körperfett und kann alles Essen was er möchte, ohne großartig Fett anzusetzen. Eigentlich ein Traum jedes Bodybuilder. Aber das stimmt so nicht ganz. Denn der Hardgainer hat es äußerst schwer, Muskelmasse aufzubauen. Es gibt 5 Tipps die dabei sehr helfen können:

Keine Angst vor Weight Gainer Shakes:

Fürchte dich nicht vor solchen Shakes. Richtige Mahlzeiten sind in der Regel zwar immer die beste Variante, allerdings ist garantiert nicht immer so einfach bis zu 100 Gramm Kohlenhydrate und 80 Gramm Protein in einer Mahlzeit unterzubringen. Weight Gainer mit dieser Zusammensetzung, meist Maltodextrin und Whey Protein oder ähnliches, bieten hier eine ideale Ergänzung.

Vergiss dem glykämischen Index:

Den meisten Athleten empfehlen wir immer komplexe Kohlenhydrate, meist Vollkornprodukte, da diese einen sehr niedrigen glykämischen Index haben und so kaum negative Auswirkungen auf den Insulinspiegel haben, zumindest für den normal-veranlagten Athleten. Eine Mahlzeit mit schnellen Kohlenhydraten, beispielsweise helle Cornflakes, gemischt mit Whey Protein und fetthaltiger Milch ist eine super Konstellation für den Hardgainer. Es ist äußerst schnell zubereitet und bietet im Vergleich zu monotonem Hähnchen und Reis, zumindest für den Hardgainer, eine ganze Menge wichtige Nährstoffe für extra Muskelmasse!


Auf natürliche Weise den Appetit anregen:

Hardgainer haben meist Probleme damit große Mengen an Nahrung runter zu bekommen. Das hat meist mehrere Gründe. Zum einen sollte so gut es geht sämtlicher Stress vermieden werden, da dieser, schlimmer als fast jeder andere Faktor, den Hunger unterdrückt. Außerdem können zum Beispiel Nahrungsergänzungen wie Grüntee-Extrakt ebenfalls den Appetit drastisch steigern und Cortisol unterdrücken.

Histamin-haltige Lebensmittel vor dem Schlafen vermeiden:

Histamine unterdrücken den Hunger, verursachen bei Intoleranz Probleme und haben Gewichtsreduzierende Eigenschaften. Damit der Körper nachts auf Hochtouren arbeiten kann, sollten diese also vermieden werden, auch damit man hungrig in den neuen Tag starten kann.

Variiere alle 6 Wochen deinen Trainingspläne:

Diese Wechsel alle 6 Wochen soll dafür sorgen, dass der Muskel nachhaltig stimuliert werden kann. Dabei sollte weitgehend mit freien Gewichten gearbeitet werden, da diese die beste Hypertrophie verursachen und die höchste Hormonausschüttung verursachen.

http://bull-attack.com/images/mass-muatation-banner.jpg

http://bull-attack.com/images/maxxgain-banner.jpg

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal