http://www.bull-attack.com/images/carbs-no-fat.png

WIE DU KOHLENHYDRATE RICHTIG NUTZT OHNE FETT ANZUSETZEN!!!

Bei dem Thema Kohlenhydrate streiten sich bekanntlich die Geister. Die einen meinen, dass sie nicht wirklich benötigt werden für einen soliden Muskelaufbau, da der Körper sie selbst herstellt, andere hingegen schwören auf Kohlenhydrate. Fakt ist, dass die meisten befürchten, dass der Körper ungenutzte Kohlenhydrate in Fett umwandelt. Wir zeigen euch wie ihr das verhindert:

Die regeln die man befolgen sollte, damit man Kohlenhydrate ideal Verwertet und vermeidet diese in Fett umzuwandeln sind relativ simpel und an 4 Fingern anzuzählen:

Verteile deine Kohlenhydrate auf 6 Mahlzeiten am Tag:

Mehrere Mahlzeite am Tag zu essen führt zu besserer Glykogenspeicherung und verminderten Fettspeicherungen. So haben Studien beispielsweise gezeigt, dass wenn man 450g Kohlenhydrate auf nur 3 Mahlzeiten verteilt, 150g davon in Fett konvertiert werden können. Also können diese nur begrenz in zeitlichen Abständen für die Glykogenspeicherung in der Muskulatur genutzt werden, weshalb man die Kohlenhydrat Zufuhr auf 6 Mahlzeiten aufteilen sollte.

Berücksichtige dein Training

Isst du Kohlenhydrate vor dem Training, resultiert dies in einem Kraftanstieg und einem besseren Pump, durch die prall gefüllten Speicher. Plane also deine Mahlzeiten am besten so, sofern es zeitlich passt, dass du ca. 70 Prozent deiner Kohlenhydrate bis vor dem Training zu dir genommen hast. So gewährleistest du durch die Körperliche Belastung, diese vernünftig zu nutzen und Fettspeicherungen zu vermeiden.

Kontrolliere deine Insulinsensitivität

Dafür braucht man keine Teststreifen oder ähnliches. Insulin ist für die Kohlenhydratverwertung Zuständig. Wirst du von Kohlenhydrate Müde, kannst du davon ausgehen sehr empfindlich zu reagieren und solltest deine Zufuhr an Kohlenhydraten anpassen, da du mehr Insulin ausschüttest als die meisten anderen. Außerdem greife dann lieber auf Vollkornprodukte zurück und meide Einfachzucker. Hast du dieses Problem nicht, achte auf die Zufuhr von Komplexen Kohlenhydraten Vor- und auf simple Kohlenhydrate nach dem Training.

Variiere deine Kohlenhydratzufuhr:

Nimmst du immer die gleiche Menge Kohlenhydrate zu dir, dann verfällt dein Körper in eine Art Monotonie und beeinflusst deine Insulinsensitivität negativ. Variierst du die Zufuhr auf eine Art High- und Low- Carb, dann speichert dein Körper die Kohlenhydrate wesentlich rapider in den Muskelzellen, was in einem prallen und vollem Look endet und dein Training aufgrund des Kraftanstiegs wesentlich angenehmer gestaltet.

 

http://bull-attack.com/images/hot-prot-banner.jpg

http://bull-attack.com/images/ac-banner.jpg

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal