http://www.bull-attack.com/images/HIT-TRAINING.jpg

DIE SÄULEN DES HIGH INTENSITY TRAININGS - HIT !!!

Das High Intensity Training hat sich über die Jahre als eines der erfolgreichsten  Trainingssysteme herausgestellt. Es ist hart, schweißtreibende, äußerst Effektiv, dafür sehr schnell absolviert und wesentlich seltener zu absolvieren als die meisten Trainingssysteme. Wir nennen euch die 3 wichtigsten Kriterien für einen erfolgreichen HIT Trainingsrythmus:

Die Häufigkeit des Trainings

Bekannt ist uns mittlerweile: Der Muskel wächst nicht während des Trainings, sondern in der Pause zwischen den Trainingseinheiten. Das Training setzt nur den Wachstumsreiz! Nach dem HIT-Trainingssystem wird jeder Muskel erst dann wieder trainiert, wenn seine Regeneration und das anschließende Wachstum abgeschlossen ist. Alles andere würde im günstigsten Fall in geringeren Fortschritten, im schlechtesten Fall in Übertraining enden.

Die Länge des Trainings

Das HIGH Intensity Training basiert darauf, dass man entweder lang oder intensiv trainieren kann. Beispielsweise bedeutet das also, während ein 100m Sprinter sein Tempo nicht auf die 1000m Distanz durchhalten kann, muss ein Bodybuilder sein Training in der Intensität immer weiter reduzieren, desto länger er trainiert. Dadurch sinkt zudem der Hormonspiegel, der nach 45 min. intensiven Training den höchsten Wert erreicht hat und danach wieder abfällt, was wiederum die maximalen Zuwächse limitiert.

Die Trainingsintensität

Wie das „Intensity“ schon aussagt, steht die Intensität im Mittelpunkt dieser Trainingsvariante. Ihr wird alles untergeordnet, denn jeder erfahrene Sportler und Forscher stimmen alle in dem Punkt überein, dass Intensität der Schlüsselfaktor zur Stimulation des Muskelwachstums ist. Dabei definiert sich die Intensität nicht durch Trainingsdauer oder Anzahl Sätze, sondern durch die Leistung, welche wiederum durch die in der Trainingszeit verrichtete Arbeit gemessen wird (Bewegtes Gewicht). Je kürzer die benötigte Zeit bei gleicher Arbeitsleistung ausfällt, desto höher die Intensität. Dazu kommen viele verschiedene Intensitätstechniken wie Vorermüdung, Reduktionssätze, Supersätze, etc. zum Einsatz, um den Zielmuskel möglichst stark an die Grenzen des des Muskelversagens zu führen.

Bei dieser Trainingsmethode sind alle Bull-Attack Protein- und Amino- BCAA- und Glutamin- Nahrungsergänzungen äußerst hilfreich, da sie eine wesentlich schnellere Regeneration gewährleisten, wodurch im besten Fall die Pausen zwischen den Trainingseinheiten des jeweiligen Zielmuskels verkürzt werden können.

Das beste Beispiel für einen erfolgreichen Sportler der diese Trainingsmethode anwendet, um einfach mal den Leuten ein Beispiel zu liefern die skeptisch sind, ist der 7 fache Mr. Olympia Dorian Yates!!!!

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal