http://bull-attack.com/images/leistung-cms.jpg

LEISTUNGSSTEIGERNDE DROGEN IM LEISTUNGSSPORT!!!

Egal ob Fußball, Radsport, Football, sei es auch „nur“ Golf, Leistungssteigernde Drogen gab es schon lange bevor sie im Sport des Bodybuildings aufkamen und auch heute sind sie in den meisten anderen Sportarten stärker vertreten als in den „angeblich offensichtlichen“ Doch wieso sind die unterschiedlichen Sichtweisen so extrem? Wir klären auf:

Ein Bodybuilding Wettkampf-Athlet zu sein, ist in den Augen der Allgemeinheit natürlich nur mit Leistungssteigernden Mitteln zu schaffen. Doch wird jemals hinterfragt wie es beispielsweise sein kann, dass ein Fußballprofi mit den heftigsten Verletzungen, Bänderrissen, oder gar Knochenbrüchen innerhalb kürzester zeit wieder Top fit auf das Spielfeld zurückkehrt? Die Antwort ist klar „NEIN!“ Denn Sportarten wie diese sind in der Gesellschaft weit verbreitet und anerkannt. Bei der Tour de France Fahrern ist es seit diversen Skandalen schon lange kein Geheimnis mehr, dass bis zu 10 verschiedene Steroide und andere Mittel genommen werden, um die Ausdauer zu steigern. Doch auch hier gilt wieder, dass es sich um einen anerkannten Sport handelt. Selbst GOLF ist bekannt für Hi-Tec operierte Augen, die den Sportler besser und weiter sehen lassen, was insgesamt auch nichts anderes ist als „DOPING“

Es ist allgegenwärtig. Doping war schon Thema bei Olympiaden lang bevor es die ersten Bilder von Arnold Schwarzenegger gab. Doch in einer Sportart, die aufgrund der vollen Hingabe und der extremen Lebensweise nur wenig Anerkennung findet, nimmt man natürlich diese als den Sündenbock für alle anderen.

Es ist heutzutage sogar traurig, dass ein Sportler aus den diversesten Bereichen im Profi-Segment, um sein Geld verdienen zu können und sich der Leistung der anderen anzupassen und evtl. diese zu überbieten, wenn er das Thema Doping in gewissen Kreisen anspricht, sogar auf Zustimmung und Akzeptanz stößt, ein Bodybuilder, der sich gesund ernährt, auf jede Kleinigkeit in seinem Tagesablauf achten muss und höchst diszipliniert sein muss, das ganze Thema totschweigen MUSS!!! um evtl. seine Titel nicht aberkannt zu bekommen, oder sogar seine Profilizenz und damit seinen Job zu verlieren. Doch wieso ist es in diesem Sport so extrem?

Zwar sind die Gründe simpel, dennoch mindestens genau so traurig:
Alle Sportarten und Athleten, wirklich alle, sollen durch ihre Dopingfreiheit auf dem Papier der breiten Masse einfach nur zugänglicher gemacht werden! Dies zieht vor Allem den Vorteil mit sich, dass Diejenigen, die wirklich glauben, dass all die Leistung die die diversen Sportler bringen, auf natürlichem Weg schaffbar sind. Zwar kann es sein, dass dies in einigen Fällen auch so ist, doch Weltrekord Homeruns oder Bankdrückrekorde werden auf natürlichem Wege nicht gebrochen werden, zumindest nicht in internationalen Profiligen. Also tun die gutgläubigen all das was diverse Zeitschriften beispielsweise vorgeben, oder vermarkten! Dies bringt auch direkt den zweiten Punkt mit sich, nämlich Geld, welches in die jeweilige Industrie fließt.

Bull-Attack Beta-Alanin zum Muskelaufbau und mehr!



Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal