DER MYTHOS VOM ULTRA SCHWEREN TRAINING FÜR DIE BESTEN RESULTATE!

Jeder kennt die Bilder von Profi-Bodybuildern mit den Riesen 100Kg Hanteln und wie sich beim Bankdrücken die Stange biegt. 1 Tonne auf der Beinpresse, Langhantelrudern dass das T-Shirt reist. Doch die Erfahrung hat gezeigt, dass diese Videos und Bilder lediglich dem Zwecke dienen zu unterhalten und das Bild vom super starken Bodybuilder zu kreieren. Doch wie Effektiv ist das schwere Training wirklich? Wir klären auf:

Vorab sei gesagt, bevor sich Leute aufregen, schweres Training an sich ist natürlich ein äußerst effektiver Weg Muskelmasse aufzubauen. Doch leider wird das Model vom „Heavy Workout“ in 90% der Fälle völlig Missverstanden.

Schweres Training bedeutet, ein maximales Gewicht für eine bestimmte Anzahl an Wiederholung einer Übung, sauber auszuführen. Dies nennt man auch „Full Range of Motion“. So generiert man dem Muskel maximalen Wiederstand und bei sauberer Ausführung auch maximale Kontraktion und Dehnung aller Muskelfasern. Resultat aus all dem à MAXIMALER MUSKELAUFBAU. Doch dieses Prinzip wird meist wie Folgt umgesetzt: Man nehme ein völlig utopisches Gewicht, beispielsweise beim Bankdrücken, legt sich hin, geht absolut ins Hohlkreuz, hebt mit aller Kraft die Hantelstange aus der Halterung und absolviert mit Mühe und Not 1-2 katastrophale Wiederholungen. Das ist das fehlgeleitete Bild vom „SCHWEREN TRAINING“ und dieses Bild ist leider weit verbreitet.

Die Auswirkungen dieser Fehlinterpretation ist durchaus Groß. Denn diese falsche Art des Trainings führt dazu, dass das Verletzungsrisiko immens gesteigert ist, Zerrungen und Bänderdehnungen durchaus üblich sind und letztendlich ein schlechtes Bild auf den Sport an sich fällt.

http://img10.imageshack.us/img10/2466/bannerexpbcaa.jpg
http://bull-attack.com/shop/bcaa/311-exp-bcaaaar-dmt-9oxo-454g.html

Mit einer gewissen Trainingserfahrung und Hintergrundwissen stellt man nach einiger Zeit fest, wie man mit angemessenem Aufwand die bestmöglichen Resultate erzielt:

-Immer ein Gewicht wählen mit dem mindestens 6 SAUBERE Wiederholungen ausgeführt werden können. (Full Range of Motion)

-Keine Experimente mit chaotischen Übungen. Bleibe bei den basics!

-Opfere keine Wiederholung unter 6 für Gewicht

-Kombiniere Isolationsübungen mit deinem üblichen Training

-Baue regelmäßige Dehnübungen in dein Training ein, um Verletzungen und Zerrungen vorzubeugen

Unser Tipp bei bestehenden Gelenkschmerzen, sowie zur Vorbeugung von Verletzungen:

http://bull-attack.com/images/smart-flex2.0.jpg
http://bull-attack.com/shop/gelenke-und-gelenkschutz/321-smart-flex-250-tabletten.html

 

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal