Dirty Bulk!!! Die All you can eat Masse-Diät für Bodybuilder?

„Burger, Pommes, Eis, Schokolade, ALLES WAS MAN WILL GEHÖRT IN DIESE ART DER MASSE-DIÄT“ Absoluter Schwachsinn. Der Dirty Bulk ist einer der am häufigsten Missverstandenen Arten der Massephasen. Wir klären euch auf wieso das so ist und wo die Vor- und Nachteile dieser Variante liegen:

Der Mythos der „Alles ist erlaubt- Diät“ ist weit verbreitet, jedoch völlig irrsinnig und falsch.
Dirty Bulking bedeutet nicht, sich tonnenweise Junkfood reinzuschaufeln, sondern einen möglichst großen Kalorienüberschuss zu erzeugen um maximale Massezuwächse zu gewährleisten. Wieder ausgehend von dem typischen Kalorienverbrauch von 3000Kcal (mit Sport) beginnt man beim dirty bulk direkt mit einem hohen Überschuss, der völlig individuell ist. Bekannt sind Formen von 2000-7000Kcal Überschuss. Der Sinn dieser Diät ist es, unbegrenzt Masse aufzubauen, ohne Gefahr zu laufen ab einem gewissen Überschuss zu stagnieren. Diese Diät ist aufgrund des massiven Überschusses allerdings nicht leicht über „gute Nahrung“ zu halten, weshalb auf die typischen Kalorienbomben wie Burger, Pommes, Eis, etc. zurückgegriffen wird, um den gewünschten Überschuss zu erreichen.

Vorteile:
-Unbegrenzte Massezuwächse
-Maximaler Kraftanstieg
-Luxus viel essen zu dürfen ;)
-Besseres „Off-Season-Gefühl“ durch allgemein gesteigerte Körpermasse

Nachteile:
-Steigender Körperfettanteil
-Dadurch folgt meist eine strengere und härtere anschließende Diät
-Gefahr des hohen Blutdrucks (Gewicht Up und Down)
-Klamotten werden eng =D

http://bull-attack.com/images/blastex-hcl-c3-banner.jpg

 

http://bull-attack.com/images/infusion-banner.jpg

 

http://bull-attack.com/images/BA-Gluta-Banner.jpg

Warenkorb  

Keine Artikel

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Warenkorb Warenkorb anzeigen

Newsletter

PayPal